VIDEOS und COACHING-TIPPS für Ihre Karriere - alle 14 Tage! JETZT abonnieren!

VIDEOS und COACHING-TIPPS für Ihre Karriere - alle 14 Tage! JETZT abonnieren!

Coach – das heißt wörtlich übersetzt Kutscher. 

Ein Kutscher kennt den Weg und steuert achtsam und genau.

Ein Kutscher kennt aber auch seine Zugpferde und kümmert sich um sie, sorgt für sie, setzt sie optimal ein.

Insofern passt es nach meiner Meinung ganz gut, die Aufgaben von Führungskräften mit diesen zwei wichtigen Verantwortungsbereichen von Kutschern zu vergleichen.

Bleibt jedoch die Frage, wie oft sich ein guter Kutscher – also eine gute Führungskraft – um das Zusteuern auf Ziele kümmert, und wie oft die Zugpferde im Mittelpunkt stehen?

Genau darum geht es im heutigen Video.

Gute Personal- und Organisationsentwicklung heißt, sich regelmäßig mit der Struktur, den Aufgaben und den Menschen konstruktiv auseinanderzusetzen.

Was hat sich verändert? Was sollte sich verändern? Wer ist wo optimal eingesetzt, wer nicht?

Da diese Fragen durchaus unangenehme Antworten mit sich bringen können, werden sie gerne auf die lange Bank geschoben. 

„Darum kümmern wir uns, wenn wir Zeit für so einen Schnickschnack haben.“

Diesen Satz halte ich für einen elementaren Führungsfehler. 

Wer sich erst dann ernsthaft um seine Organisation kümmert, wenn es so dringend ist, dass die Zeit dafür dann händeringend freigeschaufelt wird, der ist meist viel zu spät. 

Wie ein Gesundheitscheck für den eigenen Körper gehört ein Organisationscheck zu den immer und immer wiederkehrenden Aufgaben, die eine Führungskraft ernst nehmen sollte. 

Ein guter Kutscher mutet seinen Zugpferden genau das zu, was sie gut und gerne leisten können, und vielleicht hin und wieder ein bisschen mehr, damit sie sich entwickeln können.

Regelmäßige Überforderung UND Unterforderung schwächen das ganze System. 

Wie sieht es mit Ihren Zugpferden aus? 

Ich freue mich wie immer auf Ihre Rückmeldungen.

 

PS: Schon mal vormerken: Am Samstag, den 17. Juni 2017 werde ich auf der Messe women&work in Bonn sein. Neben einem Vortrag zum Thema „Nur wer steuert, kommt ans Ziel“ habe ich dort auch einen Messestand und freue mich über zahlreiche Besucherinnen und Besucher.  

Pin It on Pinterest